Über mich - Torsten Fenz

Unabhängig, informativ und kurzweilig ist seit 19 Jahren ist das Motto für meine Weinseminare. Ich möchte, dass Sie sich bei mir wohl fühlen und kurzweilig wie professionell informiert und unterhalten werden. Sie sollen sich in besten Händen und nicht in einem als Seminar getarnten Verkaufsveranstaltungen befinden. Dafür bilde ich mich regelmäßig fort und entwickle meine Konzepte weiter. 

Ich bin 1967 in Hamburg geboren und am Stadtrand von Hamburg aufgewachsen. Nach dem Abitur absolvierte ich eine Ausbildung zum Restaurantfachmann im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg. Damals galt das Hotel als das zweitbeste Hotel der Welt und war noch im Familienbesitz. Bereits während der Ausbildung arbeitete ich häufig auf dem Weinposten und besuchte in der Freizeit Weingüter in Deutschland und im angrenzenden Ausland. An die Ausbildung schlossen sich einige Wanderjahre an mit Tätigkeiten in Köln, Wiesbaden und der Schweiz.

Diese Zeit endete mit der Rückkehr nach Hamburg und den Wechsel zu dem Hamburger Weingroßhandel L. Marwede & Cie. Dort war ich im Außendienst tätig, zunehmend aber auch in Bereiche wie den Einkauf eingebunden und bekam Prokura. Die Aufgaben ermöglichten mir einen engen Kontakt zu vielen Winzern und Reisen in die Anbaugebiete sowie die Verkostung von einer gewaltigen Bandbreite von Weinen.

 

Zur gleichen Zeit habe ich ein Fernstudium der Betriebswirtschaftslehre absolviert, das ich mit dem Abschluß "Diplom-Kaufmann (FH)" beendete. Zudem arbeite ich heute nach Abschluß einer entsprechenden Ausbildung als Coach & Mediator.

Nach dem Verkauf des Weingroßhandels habe ich mich im Jahre 1998 mit Weinseminaren selbständig gemacht. Neben Privatpersonen sind die Gastronomie und der Fachhandel meine Zielgruppe. Zudem habe ich Weinreisen auf verschiedenen Kreuzfahrtschiffen begleitet. Jährlich nehmen mehrere hundert Personen an meinen Weinseminaren teil.

Fortbildung ist in einer so dynamischen Branche wie Wein von großer Bedeutung. In den verganenen Jahren habe ich verschiedene Seminare beim Deutschen Weininstitut, Wines of Portugal, Inter Rhône und anderen Organisationen besucht. Die Themen waren Sensorik und die landesbezogenen Besonderheiten.

Reisen in den Weinanbaugebieten und Besuche bei Winzern sind weitere wichtige Fortbildungen. So habe ich ein Praktikum im Weinbau in einem Weingut in Franken absolviert und dort im Weinberg mitgearbeitet. In den vergangenen drei Jahren war ich in Neuseeland und Australien und besuchte über 40 Weingüter, an der Rhône in Südfrankreich, Kanada sowie in Deutschland im Rheingau, der Pfalz und Franken. Und natürlich besuche ich jedes Jahr die wichtigsten Fachmessen und Fachproben.